Modeselektor Record Release Party

Nur einige wenige, stets mit großer Sorgfalt ausgewählte Veranstaltungen finden hier, in dieser Oase des guten Geschmacks, Erwähnung. Auf Modeselektors Record Release Party weise ich hin, weil:

– einer der beiden Tracks mit Thom Yorke so unglaublich toll atemlos pulsiert. „Shipwreck“-Snippet bitte im Albumplayer anhören, bevor Du weiterliest.

– der Rest des Album auch gut bis sehr gut geworden ist, mit Gästen wie Sascha Ring, Anti Pop Consortium oder Otto von Schirach.

– Live-Auftritte von Modelselektor eine sichere Bank sind. Nach wenigen Minuten drehen garantiert alle durch. So sicher wie das Amen im Bundestag.

Am 29.9. wird im Astra gefeiert. Es gibt noch Tickets.

One Day Like This

Elbow-Lampe

Note to self: Ab jetzt öfter mal das grandiose Album „The Seldom Seen Kid“ von Elbow anhören, bevor Sänger Guy Garvey platzt. Damals Ende 2001 als ich Elbow zum ersten Mal live sah, auf der Tour mit I Am Kloot, war er noch ziemlich gut in shape und seine Band begeisterte mich sofort, obwohl ich eigentlich nur I Am Kloot sehen wollte. In der Zwischenzeit haben Elbow einige bemerkenswerte Alben veröffentlicht, Guy hat einige Pfund mehr drauf und die Mancunians haben nicht nur bei den 54. Ivor Novello Awards („Honouring Excellence In Music Writing“) abgeräumt. Mit seinem Gastspiel im Berliner Astra überzeugte das singende Bärchen außer mir noch einige Hundert weitere Zuschauer mit seinem unprätentiösen Auftreten, der rauchigen Stimme, den durchdachten Songs, den hin und wieder assistierenden Musikern des Filmorchesters Babelsberg und… überhaupt. Erst mal schlafen. Fotos folgen.