Prima Ausrede

Gut, dass Saam Farahmand (oder etwa Simon Farrowland?) seine Projekte so treffsicher auswählt. Denn auf diese Weise kann ich prima behaupten, ich hätte intensiv Recherche betrieben, nachdem ich den DVD gewordenen Dauer-Rave-Alarm „Part Of The Weekend Never Dies“ von Radio Soulwax angeschaut habe, der jetzt gleich veröffentlicht wird. Wer denn da Regie geführt habe usw. – und wäre dabei auf dolle Clips von den Klaxons, Simian Mobile Disco u. a. gestoßen, wäre spontan fasziniert gewesen von dem beeindruckenden umfangreichen Oeuvre des Londoners, von den darin auftauchenden biblischen Bezügen, dem Spiel mit den Elementen, den klaren geometrischen Formen unter gleichzeitigem Einsatz von Knallbuntem, dieser subtilen Verschiebung der Kommunikationsebenen, … Dabei habe ich nur ein paar gute Songs angehört und wie es der Zufall so will, liefert Saam die perfekte Klammer. Denn er verantwortet die Videos zu all diesen Tracks:

Klaxons – „Golden Skans“

New Young Pony Club – „Ice Cream“

Simian Mobile Disco – „Hustler“

Hercules And Love Affair – „Blind“

Good Shoes – „All In My Head“

Late Of The Pier – „Bears Are Coming“

Lightspeed Champion – „Tell Me What It’s Worth“

Ein Gedanke zu „Prima Ausrede

Kommentare sind geschlossen.